Das PMI arbeitet schon mit Hochdruck an der nächsten Version des PMBOK-Guides. Wie auch schon in früheren Versionen wird der Entwurf unseren Mitgliedern zur Kommentierung online freigeben. Damit haben Sie als Mitglied die Möglichkeit, auf die Inhalte des PMBOK-Guides selbst Einfluss zu nehmen, einem Buch, das sich mehr als sechs Millionen mal verkauft hat. Schließlich soll in diesen Standard ja die Erfahrung von Ihnen und einer möglichst breiten Basis aus der praktischen Arbeit im Projektmanagement einfließen.

Laut Ankündigung wird der Entwurf bis zum 14. Februar online zur Kommentierung freigegeben. Mitglieder sollten über PMI Insights den Link finden können.
Der weitere Fahrplan bis zur Veröffentlichung sieht wie folgt aus:

  • Ende Februar/Anfang März sollen die ersten Übersetzungen validiert werden (Ich selbst bin wieder Mitglied im deutschen Validierungsteam)
  • In Q4 2020 soll die digitale Version in Englisch und elf weiteren Sprachen vorliegen.
  • In Q1 2021 sollen die Druckversionen erscheinen.

Ich bin mal gespannt, ob das PMI diesen anspruchsvollen Fahrplan einhalten kann. Damit wäre die neue Version in knapp drei Jahren nach der vorherigen verfügbar. Vielleicht ist auch das ein Hinweis darauf, wie viel Bewegung derzeit in der Fachdisziplin Projektmanagement ist.

Ich werde wieder versuchen, im Laufe des Jahres auf einem unserer Chaptermeetings die Änderungen in der kommenden Version vorzustellen, sobald ich einen tieferen Einblick gewonnen habe.

Dr. Eckhard Hauenherm
VP Communications
PMI Köln Chapter e.V.

Entwurf der 7. Edition des PMBOK-Guides ist veröffentlicht.
Markiert in: